Gebäude Außenansicht Dr. Seibt Genomics und Beta Klinik 02

Dr. rer. nat. Dipl.- Pharm. Benjamin Seibt

Geschäftsführer / Apotheker und Wissenschaftler

Benjamin Seibt hat in Bonn Pharmazie auf Staatsexamen und Diplom studiert, im Rahmen eines Stipendiums in pharmazeutischer Chemie promoviert und parallel den "Fachapotheker für Arzneimittelinformation" absolviert. Im Rahmen der Promotion hat er an der Universität in Barcelona (Spanien) und dem Max-Planck-Institut in Göttingen gearbeitet.

Auf nationalen und internationalen Konferenzen hat er wissenschaftliche Poster präsentiert und Präsentationen gehalten, wie z.B. in den Niederlanden, Österreich, Spanien, Australien und Japan. Benjamin Seibt arbeitet ehrenamtlich im Vorstand der Apothekerkammer Nordrhein (stellv.). Nach der Promotion ist er mit dem Zelt um die Welt gereist und hat viele einheimische Menschen auf allen Kontinenten kennengelernt. Anschließend hat er als Postdoktorand in Australien für die Universität Melbourne und das St. Vincent's Krankenhaus Melbourne gearbeitet.

Benjamin Seibt ist Preisträger des Bayer-Promotionspreises 2013. 2014 wurde er für seine wissenschaftlichen Leistungen mit dem "Young Investigator Award" in Canberra (Australien) von der "Transplantation Society of Australia and New Zealand" ausgezeichnet.

Seit 2013 hat er die Firma Dr. Seibt Genomics in Bonn aufgebaut und letztlich 2014 gegründet. Benjamin Seibt hat parallel von 01/2015 bis 12/2016 als Notdienstapotheker in der St. Martin Apotheke in Bad Honnef und an der Malteser Schule in Bonn gearbeitet. Er ist außerdem seit 2014 als Dozent an der Rheinischen Fachhochschule Köln und seit 2016 im Aufsichtsrat (stellv.) des Versorgungswerkes der Apothekerkammer Nordrhein tätig. Für den Aufbau von Geschäftsbeziehungen für Dr. Seibt Genomics ist er mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in den Oman, nach Katar und Kroatien gereist. 2017 konnte Dr. Seibt Genomics gemeinsam mit 9 europäischen Universitäten/Institutionen und 8 anderen Industriepartnern den begehrten Marie-Skłodowska-Curie Grant im Rahmen von Horizont 2020 der Europäischen Kommission gewinnen.

Nach oben springen